Bei Spitzenkleidung ist es bei den niedrigen Temperaturen

Um ein bequemes und schönes Design zu haben, denken Sie an Kleider aus Chiffon und Satin. Mädchen können das ärmellose Etuikleid aus Chiffon oder eine kurze Kappe mit Ärmeln wählen. Wenn es im Herbst bei niedrigen Temperaturen etwas kalt ist, können Sie einen flauschigen Angora-Pullover wählen Cocktailkleider Graue, um warm zu bleiben. Die eleganten oder süßen Prints auf einem schlichten Kleid sind perfekt für Mädchen, die nicht übertrieben sein wollen. Finden Sie einen schulterfreien Stil mit Rüschenröcken, die bis zu den Knien reichen, wunderschön und dezent.

Sommerliche Hauttöne wirken am schönsten in kühlen, gedeckten Farben und Pastelltönen wie Babyblau, Rose, Lavendel, Pflaume und sogar Hellgelb. Intensive, stark kontrastierende Farben und Erdtöne lassen sommerliche Hauttöne verwaschen wirken. Mädchen mit frühlingshaften Hauttönen sehen am besten in Ballkleidern mit blassen, sanften Farben wie Camel, Gelb, Elfenbein, Kelly Green, Coral und Sky oder Aqua Blues aus. Frühlingsfarbene Mädchen sollten Kleider mit zu harten und kontrastreichen Farben wie Schwarz, Weiß und Dunkelbraun meiden. Mädchen mit frühlingshaftem Teint sehen umwerfend aus in den fließenden, weichen, floral gemusterten Stoffen und zarten Pastelltönen, die in dieser Saison angesagt sind. Mädchen mit herbstlichen Hauttönen sollten nach Ballkleidern in satten, erdigen oder würzigen Farben wie Olivorange, Gold, Rostrot, Dunkelbraun oder einem satten Grau suchen.

Eine kurvige Frau kann mit fast jeder Kleidersilhouette davonkommen, solange sie perfekt auf sie zugeschnitten ist. Eine Frau mit einer jungenhaften Figur kann sehr schmale Hüften und eine kleinere Oberweite haben. Kleider im Meerjungfrauen-, Trompeten- oder Ballkleid-Stil sehen toll aus auf einer jungenhaften Figur. Diese Stile neigen dazu, die Illusion von Kurven hinzuzufügen, wo sie möglicherweise fehlen. Zierliche Frauen sollten nach Brautkleidern im Säulenstil oder trägerlosen Brautkleidern im Empire-Stil suchen. Zierliche Frauen sollten Kleider im Stil eines Ballkleids oder eine tief sitzende Taille vermeiden, da sie sie in zwei Hälften schneiden oder ihre zierliche Figur überfordern können. Große Frauen sollten nach Brautkleidern mit tiefer Taille oder sogar einem Brautkleid im Ballkleid-Stil suchen, um ihre Proportionen ausgewogen zu halten.
In den 1920er Jahren waren Prominente im kleinen Schwarzen oft der Trauerzeit vorbehalten, oder genauer gesagt, es ist ein Kleid für die Witwe. Während des viktorianischen und edwardianischen Zeitalters wurde von einer Witwe erwartet, dass sie mindestens zwei Jahre lang mehrere Stufen der Trauerkleidung trug. Die erste Stufe wird auch als volle Bühne bezeichnet, Witwen in dieser Stufe müssen schlichte schwarze lange schwarze Spitzenkleider ohne auch nur die einfachste Dekoration tragen. Und das muss etwa ein Jahr dauern. Danach folgt die gewöhnliche Trauer, die zweite Trauerphase, die etwa drei Monate dauert. Dank Gabrielle Chanel änderte sich das Schicksal von Prominenten in kleinen schwarzen Kleidern im Jahr 1926 völlig, als sie ein Bild eines kurzen, einfachen schwarzen Kleides in der amerikanischen Vogue veröffentlichte.

screen tagSupport1